Investment Monitor

Wir haben einen Investment Monitor enwickelt, der Dir hilft, Deinen gesamten Anlagezyklus von Screening, Watchlist, Kaufen, Halten bis Verkaufen zu begleiten. Wir verwenden algorithmische Methoden, bei denen wir Aktien in vier verschiedene Zustände einordnen und die Wechsel der Zustände analysieren.

 

Traderama Investment Manager (TIM)

 

Sie suchen nach Aktien, bei denen es interessant ist, mittel- oder längerfristig zu investieren? Sie haben vielleicht Aktien in Ihrem Depot und überlegen, ob diese vielleicht reif sind, um diese zu verkaufen oder abzubauen oder vielleicht auch weitere dazuzukaufen.

 Der Traderama Investment Manager (TIM) analysiert ca. 570 Aktien weltweit aus 12 Aktienindizes und ist ein Modell, bei dem auf der Basis von Algorithmen Zustände (Levels) von Aktien bewertet werden.

Somit unterstützt der Investment Manager über den gesamten Lifecycle des eigenen Portfolio Management von

  • beobachten,
  • kaufen,
  • halten bis hin zum
  • verkaufen

 von Aktien.

Er ist weniger geeignet, um kurzfristige Trades zu machen wie bei den Trading Algorithmen, sondern mehr um Positionen und Depots mit längerfristigem Anlagehorizont zu managen.

Kommt bald!!!

Der Investment Monitor liefert eine Indikation / Empfehlung, welche Handlung bei einer Aktie anstehen könnte. Er dient dazu, die Investitionsentscheidung mit zu unterstützen, darf aber nicht als alleinige Grundlage für eine individuelle Investitionsentscheidung hergenommen werden. Wir analysieren täglich ca. 570 Aktienwerte weltweit mit dem TIM Algo. 

Wichtig ist wohl der aktuelle Level als auch die Veränderung der Levels einer Aktie.

Wir haben vier Levels für Aktien definiert:

  • Level 10: Steigend-trendig
  • Level 5: Steigend-konsolidierend
  • Level -5: Fallend-konsolidierend
  • Level -10: Fallend-trendig

 

Eine Aktie befindet sich typischerweise in einem dieser Level .

Mit dem Investment Monitor analysieren Sie nicht nur die Level , sondern vor allem auch die Wechsel zwischen den Levels . Wenn eine Aktie von Level -10 auf Level -5 wechselt, so zeigt sich eine Stabilisierung. Diese kann in einen Aufwärtstrend übergehen oder aber auch eine Fortsetzung einer Abwärtsreaktion mit sich bringen. Aktien, die den Zustandswechsel „Stabilisierung“ aufweisen, werden auf die Watchlist gelegt.

Welche Aktien werden analysiert?

Geben Sie im Suchfeld einfach den gewünschten Namen ein oder scrollen Sie durch das Suchfeld. Sie sehen somit alle Firmen, die vom TIM analysiert werden:

Im öffentlichen Bereich zeigen wir den TIM Level auf Wochenbasis. Wenn Sie einen täglichen Update wollen, müssen Sie sich für unseren Service registrieren. Der Investment Manager ist aktuell in Englischer Sprache  verfügbar. 

Wie nutze ich den Traderama Investment Manager

Der Wechsel der Levels einer Aktie liefert wertvolle Hinweise für den möglichen weiteren Verlauf einer Aktie. Nachfolgend sind alle Wechsel der Levels aufgeführt. 

Veränderung in Long-Richtung

  • Wechsel von -10 auf +10: Strong Long – „Handlungsempfehlung für Aufbau einer Position“
  • Wechsel von -10 auf -5: Stabilize – „Achtungsignal – hier könnte ein neues Kaufsignal entstehen oder der Abwärtstrend wird fortgesetzt – Aktie auf Watchlist setzen“
  • Wechsel von -5 auf +10: Long – „Kaufsignal oder Aufstocken – Stabilisierung scheint sich nach oben hin zu festigen“
  • Wechsel von +5 auf +10: Re-Long – „Kaufsignal oder Aufstocken – Pullback scheint zu Ende – Fortsetzung des Aufwärtstrends möglich“ 
​Veränderung in Short-Richtung
  • Wechsel von +10 auf -10: Strong Short – „Handungsempfehlung für den Abbau oder Verkauf einer Position“
  • Wechsel von +10 auf +5: Pullback – „Achtungsignal – hier könnte ein neues Verkaufssignal entstehen oder der Aufwärtstrend wird fortgesetzt – Aktie auf Watchlist setzen“.
  • Wechsel von +5 auf -10: Short – „Verkaufssignal oder Reduzieren“
  • Wechsel von -5 auf -10: Re-Short – „Verkaufssignal oder Reduzieren“
Hinweis. Jedes Signal muss in Verbindung mit dem jeweiligen Markt und Kursniveau gesetzt werden. Kaufsignale auf sehr hohem Kursniveau sind häufig schwächer
als Kaufsignale, bei denen die Aktie im Vorfeld um 20-30% gefallen ist. 

 

Auswertungen mit Demo-Daten vom 24.07.2018

Hier finden Sie Beispieldaten für den Investment Monitor für den 24. Juli 2018. Drei Unternehmen der ca. 570 analysierten Unternehmen zeigen einen Zustandwechsel und sind damit interessant für einen Watchlist.
p

Erläuterung:

Andritz hat ein Long Signal am 24.7.18 generiert. Der Zustand hat von -5 auf +10 gewechselt.
Atos Origin nimmt aus einer Stabilisierungsphase den Abwärtstrend wieder auf
Deutsche Bank und NOS zeigen Stabilisierung und werden auf die Watchlist genommen