Algo Trading Signale

Wir bieten einen modularen Baukasten aus Algos und Aktienpaketen

für Dein Trading an.

Mit den algorithmischen Handelsignalen von Traderama kann man einen kontinuierlichen und systematischen Gewinnaufbau realisieren. Unsere Signale sind einfach in der Umsetzung und können in vielen Brokerkonten gehandelt werden.

Wir entwickeln Algos, die zu Deinem Trading Stil passen. Egal ob Du gelegentlich Aktien handeln möchtest oder häufig, wir bieten Dir den passenden Algo an. 

Dr. Michael Geke

Gründer, Dr. Geke & Analyts | Traderama.com

Was funktionieren die Trading und Investment Algos?

  • Unsere algorithmischen Handelssystemen für den Aktien und Indexhandel sind reine Long-only Systeme
  • Wir bieten sowohl kurzfristige Systeme (Trading Algos: MAX, SELECT und ULTRA) als auch längerfristige Algo-Strategien (Investment Algos: LTR und SLIM) an.
  • Das Traderama Prinzip ist es, dass Kunden sich Ihre Algo-Strategie auswählen, die am besten zu Ihnen passt und diese dann mit einem definierten Aktien- oder Indexpaket kombinieren.
  • Wenn Sie also mehr kurzfristige Marktchancen wahrnehmen wollen, dann ist unser Bereich der Trading Algos für SIe interessant. Sollten Sie die Chancen auf längerlaufende Positionen nutzen wollen, so sind unsere Investment Algos für das Portfolio Management interessant.

Wie findet ein Algo einen Trade?

  • Die Algos suchen ein Kaufsignal, wenn eine Aktie eine Abwärtsbewegung durchgeführt hat. Die Algos sind somit sogenannte Reaktionssysteme, Reversalsysteme oder auch Trendumkehrsysteme.
  • Die Berechnung von Zeit und Kurs für den Kauf und Verkauf der Aktien erfolgt auf Basis intelligenter Computeralgorithmen. Als Input für die Algorithmen verwenden wir zahlreiche Kursdaten des betreffenden Unterlyings selbst.
  • Bei den Trading Algos sind wir ca. 3-4 Tage in einer Position investiert. 
  • Unsere Investment Algos versuchen, Positionen länger zu halten. Hier kann die Haltedauer über 300 Tage betragen. 

Für das Algo Trading im kurzfristigen Zeitfenster von ein paar Tagen bieten wir drei Algorithmische Handelsstrategien – MAX, SELECT und ULTRA an, die mit vier Aktienpaketen kombiniert werden können. Im Bereich Algo Investing bieten wir mit den beiden Algos LTR und SLIM zwei Systeme für für das Portfolio Management an.

Performance 2018 für die Trading Algos (MAX, SELECT und ULTRA)


Nachfolgend stellen wir Ihnen die Auswertung der Performance seit 2018 zusammen.
Weiter unten können Sie die Berechnungen für 1995 bis 2017 für wesentliche Kennzahlen finden

Sie haben Fragen zu den Algos und Handelspaketen oder können sich nicht entscheiden?

Rufen Sie uns einfach an unter +49 2150 9669890

Schritt 1: Wähle den Algo, der zu Dir passt!

  • Traderama ermöglicht es, dass der Nutzer denjenigen Algo wählen kann, der zu seinem Anlage-Stil passt:
    • SELECT: Für Gelegenheitstrader, der ab und zu mal einen Trade machen wollen
    • ULTRA: für Hobbytrader, die etwas mehr Trades machen wollen, aber auch nicht jeden Tag vor dem Bildschirm sitzen
    • MAX: für Vollzeittrader, die jeden Tag die Möglichkeit haben, aktiv Aktien und Derivate zu handeln
  • Traderama SELECT, ULTRA und MAX unterscheiden sich in punkto
    • Qualität der Signale (z.B. Trefferquote bzw. Profit / Trade) und
    • Häufigkeit der Signale (z.B Anzahl Signale bzw. Anzahl Trades pro Monat)
  • Wer auf eine höhere Signalqualität wert legt und nicht so häufig handeln will, wählt mehr den SELECT Algo. Wer dagegen häufiger traden möchte, wählt mehr den MAX Algo.
;

Schritt 2: Wähle die Aktien aus, die Du gerne handeln möchtest

  • Wir stellen verschiedene Aktienpakete zur Kombination mit MAX, SELECT und ULTRA zur Verfügung.
  • Somit kannst Du modulartig Dein passendes Handelspaket zusammenstellen
  • Aktuell bieten wir folgende Aktienpakete an
    • GERMANY 30: Alle 30 Aktien aus dem DAX(R)
    • US 30: Alle Aktien aus dem Dow Jones Industrial Average(R)
    • US 100: Alle Aktien aus dem S&P 100 (R)
    • US Tech 100: Alle Aktien aus dem Nasdaq 100 (R)
  • Je mehr Aktien im Aktienpaket, desto mehr Handelssignale bekommst Du. 
  • Es stehen Dir 12 verschiedene Handelspakete aus der Kombination mit den drei Algos und den vier Aktienpaketen zur Verfügung
  • Jedes davon kann separat gebucht werden.
;

Aktuelle Verfügbarkeit von Handelspaketen pro Algo

MAX Handelspakete

MAX Germany 30

MAX US 30

MAX US 100

MAX US Tech 100

SELECT Handelspakete

SELECT Germany 30

SELECT US 30

SELECT US 100

SELECT US Tech 100

ULTRA Handelspakete

ULTRA Germany 30

ULTRA US 30

ULTRA US 100

ULTRA US Tech 100

In 5 Minuten zum Algo Trader werden – ohne Programmierung

1. Handelspaket auswählen und bestellen

Wähle aus, welche Strategie und welches Aktienpaket zu haben möchtest. Wir bieten Dir zahlreiche Handelspakete, die Du einzeln oder in Kombination bestellen kannst. 

2. Handelssignale empfangen

Immer wenn es ein Handelssignal für ein Aktie zum Kaufen oder Verkaufen gibt, senden wir Dir schon vor Börseneröffnung die detaillierten Orders per email zu. Alle Detail zum Handelssignale finden sich in der Email

3. Bei deinem Broker handeln

Die Signale können bei fast allen Brokern gehandelt werden. Einfach das Signal nehmen und eine Order aufgeben. Ganz bequem über Handy oder Online am Computer bei Deinem Broker

Performance der Handelspakete

Umsetzung der Handelssignale mit Aktie, CFD oder Hebelprodukt

MIT AKTIEN

  • Die Preisangaben der Handelssignale können direkt eins zu eins übernommen werden.
  • kein Hebel im Trade
  • je nach Broker (insbesondere für US Aktien) erhöhte Transaktionsgebühren.
  • Wer vorwiegend amerikanische Aktien handelt, sollte hierfür einen passenden Broker haben, der für den US Markt attraktive Konditionen anbietet.

MIT CFDs

  • Einfaches Einstellen einer Order bei vielen CFD Brokern über Chartingsysteme
  • häufig günstigere Transaktionskosten als der Kauf der reinen Aktie
  • Hebelmöglichkeit
  • die Kursstellung beim CFD Broker kann von den tatsächliche gehandelten Kursen an der Börse abweichen.
  • Nicht für alle Aktien gibt es immer Aktien CFDs
  • Derivaterisiko​ / Emittentenrisiko

MIT HEBELPRODUKTEN

  • Viele Hebelprodukte (Faktorzertifikate, Knock-outs, Optionsscheine, etc) für Aktien von zahlreichen Emittenten verfügbar
  • häufig günstigere Transaktionskosten als der Kauf der reinen Aktie
  • Die vom Algorithmus berechneten Kauf- und Verkaufskurse müssen auf das Hebelprodukt umgerechnet werden.
  • Derivaterisiko / Emittentenrisiko
  • Hierzu gibt es in einigen Fällen „Online Rechner“ auf den Webseiten der Emittenten